04. Mai 2019 – Ausflug nach Staufen im Breisgau

Um 06.30 Uhr trafen sich die Teilnehmer zur Abfahrt nach Staufen im Breisgau.

Nach einer Frühstückspause auf halber Strecke erreichten wir gegen 10 Uhr das Obstparadies von Johannes Geng direkt in Staufen. Wir wurden freundlich mit einem alkoholfreien Paradies Prickler Apfel-Wildpflaume sowie Apfel-Rosenblüte empfangen.

Mittlerweile hatte der Regen aufgehört und einzelne Sonnenstrahlen begleiteten uns auf eine der Steuobstwiesen. Bei einer Gesamtfläche von 17 ha wurden seit 2009 1.600 Bäume neu gepflanzt. Jährlich pflegen und beernten sie über 1000 großkronige, landschaftsprägende Streuobstbäume und vermarkten den Ertrag komplett selbst.

Wir erkundeten mit Martin Geng verschiedene Bereich mit Steinbiotopen, Teichen und die unglaublich unterschiedlichen Bäume und Sträucher wie z. B. Indianer Banane, Kaki, Nordische Zitronen, Mandeln, Kiwis und vieles mehr. Der gesamte Betrieb wird nicht nur biologisch, sondern auch komplett ökologisch bewirtschaftet, d. h. ganz ohne Spritzmittel. Zwischen den Erläuterungen verkosteten wir die zahlreichen selbst hergestellten Köstlichkeiten, wie Fruchtaufstrich, Sirup, Säfte und Liköre. Wir dankten Herrn Geng für die sehr interessante Führung und den Einblick in seinen wahren Bioobstbetrieb und dessen Vermarktung.

Nach dem Mittagessen in Staufen konnten wir noch eine kleine Besichtigung des Rathauses und der Altstadt unternehmen. Durch eine falsche geothermische Bohrung 2007 hat die Altstadt erhebliche Schäden durch das Aufquellen des Bodens davongetragen. Diese sind immer noch beeindruckend sichtbar. Wir waren alle der Meinung, es war ein gelungener, informativer und lustiger erster Ausflug.

«Übersicht Aktivitäten 2019